Arkham Rising

Zum Auftakt meiner Kolumne, die sich mit einem meiner größten Hobbys, der Comicfigur Batman beschäftigt, starte ich einen kleinen Überblick der besten Fanfilme im Netz. Der erste vorgestellte Fanfilm, „Arkham Rising„, überzeugt auf ganzer Linie.

„Arkham Rising“ ist zeitlich im neuesten Bat-Film, The Dark Knight Rises, anzusiedeln und überzeugt nicht nur aufgrund seiner hochwertigen Optik und der professionellen Kameraführung.

Auch die Storyline ist durchdacht und sehr Nolan-like, kommt also sehr ans Original heran. Trotz Mini-Budgets bewahrte man eine Liebe zum Detail und zur Genauigkeit. Die Crew, bestehend aus Regisseur Tito Guillen und 20 weiteren Mitgliedern (darunter MaskenbildnerInnen und SchauspielerInnen) erhielten für ihr Werk im weiten Netz ein großes Echo, vor allem Fanmagazine lobten den fünfminütigen Film.

Rise Arkham, become a part of the new order!

Bane, der im Original The Dark Knight Rises „nur“ eine Rede vor dem Gefängnis Blackgate hält, darf im Kurzfilm auch nach Arkham stampfen, um dort bekannte Gegner der Fledermaus zu befreien – alles im Sinne seiner propagierten „new order“. Unter den Gefängnisinsassen befinden sich nicht nur der verrückte Hutmacher, der Riddler oder Calendar Man, sondern auch der Joker.

Interessant am ganzen Konzept: Bane ist nie ganz respektive scharf zu sehen. Dies geschah aus budgetären Gründen, denn für ein hochwertiges Kostüm reichte schlicht und einfach nicht das Geld.

Einblicke in die gründliche Vorarbeit der Crew rund um die Storyline erlaubt auch ein Storyboard (geleakt auf Reddit), welches aber für die schlussendliche Version noch überarbeitet wurde.

The Batman is gone. Having paid the price for his crimes.

Mehr als 90.000 Views auf Youtube, einige Preise bei Comic-Messen, aufgeführt bei 18 Comic-Festivals und nominiert auf der Phoenix ComiCon – Schade, dass die Crew nur einen Fanfilm drehte. Wer dennoch mehr sehen möchte, kann sich zumindest noch kurze Szenen der einzelnen Charaktere ansehen.

Auch der Soundtrack ist nicht zu verachten und könnte so wohl auch in der Tracklist des Batman-Komponisten Hans Zimmer stehen. Der überzeugende Gesamteindruck von Arkham Rising macht den Film für mich zu dem besten, was das Fan-Universe zu bieten hat. Und daran ändert auch ein grober Filmfehler, den man wohl wirklich erst nach dem hundertsten Male erblickt, nichts.

Quellen: Comic Vine und Arkham Rising. Das Verwenden des Bildes wurde durch E-Mail Kontakt mit der Crew ausdrücklich erlaubt.

Disclaimer: All storys and pictures are produced for entertainment purposes only. DC Comics, DC Entertainment, Warner Bros. Entertainment Inc. and all affiliates have no association with pictures in articles. All characters and associated names/references are copyright and trademark of their respective holders.

Eine Antwort auf “Arkham Rising

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.