Journalistische Leckerbissen

Die Tage in Berlin waren gefüllt mit journalistischen Leckerbissen. Über den Besuch bei Springer habe ich schon gebloggt – hier noch ein Überblick anderer Highlights, die wir erleben durften, aus unserer Medium-Collection.

FotoBerlinSpringer
Foto: Andreas Eymannsberger

 9000 Schüsse – von Lukas Maria Matzinger und Marc Eder

„Der drittgrößte deutsche Verlag Axel Springer SE hat vor Jahren den digitalen Wandel ausgerufen. Der Inhaber der großen journalistischen Zugpferde BILD und WELT möchte der größte Digitalverlag Deutschlands sein. Die ganz große Idee zur Umsetzung fehlt, man versucht es mit 9.000 kleinen. Ein Lokalaugenschein in einem Haus, das seine Zukunft sucht.“

_MG_9841
Foto: Boris Böttger

 „Die TAZ verteidigt und greift an“ – von Maximilian H. Tonsern

„Ein Kurzinterview mit der Chefredakteurin der TAZ, Ines Pohl, über Objektivität im linksliberalen  Journalismus, rentablen Onlineschranken und einem Krieg innerhalb des Medienmarktes.“

2014-11-20 10.32.43
Foto: David Baumgartner

Idealistische Lokalpiloten – von Matthias Strohmeier und Maximilian H. Tonsern

„„Der hyperlokale Journalismus ist tot“ — das hörte man zumindest von amerikanischen Kennern der Szene schon vor einigen Jahren. Dies hielt Armin Lehmann, Redakteur des Berliner Tagesspiegel, nicht davon ab, vor zwei Jahren mit dem Zehlendorf-Blog genau so ein hyperlokales Projekt zu starten. Ein Kantinengespräch.“

1 tRhHffbLH7pgneqscJ4PrQ
Foto: Andreas Eymannsberger

Die wunderbare Welt der Datenvon Sarah Matiasek und Ines Abraham

„Alle wollen Datenjournalismus, aber kaum einer weiß, wie man ihn macht. Abseits der großen Redaktionen baut eine kleine Berliner Agentur aus Datensätzen Geschichten, die auch Mama versteht. Ein Besuch bei OpenDataCity, wo Journalisten und „Techi-Jungs“ an der Vermessung der Welt basteln.“

1 ytK9-OLN-TMg-gaICqqyvg
Foto: Stephanie Schiller

Von der Schublade auf die Kartevon David Baumgartner

„Kreuzberg, Oranienstraße 19a, zweiter Stock. Die Tür steht offen, wir werden bereits erwartet. Es steht jemand vor uns, der vom Medium Magazin als Newcomer des Jahres 2012 für seine datenjournalistische Arbeit ausgezeichnet wurde. Für seine Vorratsdaten-Anwendung erhielt er 2011 den Grimme Online Award, einen Lead Award und den Online Journalism Award der Online Journalism Association aus den USA. Es begrüßt uns: Lorenz Matzat.“

Untitled
Foto: Andreas Eymannsberger

„Journalisten, Musiker, Aktivisten“ von Adrian Engel

„Journalisten sind Musiker und undogmatische Aktivisten — so versteht Daniel Drepper sein Rollenbild. Seit vier Monaten erstellt er mit seinen Kollegen von Correctiv gemeinnützige Recherchen. Mit seiner investigativen Geschichte über tödliche Krankenhaus-Keime ist das stiftungsfinanzierte Projekt nun durchgestartet.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.