Mein ‚Akaiwa‘ Aquascaping Becken

„Aquaescape“ ist ein von mir erdachtes Aquascaping-Projekt. Mein Ziel ist es, mittels meiner Becken ein Werk für den Betrachter zu erschaffen, dass er dem Alltagsstress entkommen kann, durch die vielfältigen Möglichkeiten an Entspannung und Beobachtung im Scape zu sich und zur Ruhe findet. Dieses Scape betitelte ich „Akaiwa“, was vom Japanischen ins Deutsche übersetzt soviel wie „Roter Stein“ bedeutet. Klick hier für die englische Version des Artikels!

Dieser Text zeigt Schritt für Schritt, wie das Aquascape entstanden ist. Weiter unten findest du sowohl Bilder des Entstehungsprozesses, als auch ein Dokumentationsvideo, dass ich während der Erschaffung gefilmt habe. Hierbei gleich einmal ein großes Dankeschön an meinen Freund Timo Piipponnen für die wunderbar passende Hintergrundmusik, die er eigens für das Video komponiert hat!

Dieses Aquascape plante ich über ein Jahr lang. Ich fertigte Konzeptzeichnungen für das Hard- und Softscape an, recherchierte generell sehr viel über Aquascaping und wählte Bestandteile und Technik durchdacht aus. Ich würde mich sehr über Rückmeldungen freuen!

Hier gibt es das Making-of Video. Darunter die Fotos!

Bis auf die Bucephalandra-Pflanzen sind sämtliche Pflanzen von der deutschen Firma Wasserflora.

Mein Setup:

AQUARIUM & BASIS

  • Diversa Aquarium 50 x 30 x 35 cm (52,5l oder 13,9gal)
  • JBL AquaPad 60x30cm

SUBSTRAT

  • JBL ProScape Vulkanpulver
  • JBL ProScape Plant Start
  • 10kg Glasgarten Environment Aquarium Soil
  • 3kg JBL ProScape Vulkanmaterial

HARDSCAPE MATERIAL

  • 5kg rotes Lavagetein
  • 5kg JBL Sansibar Dark Sand
  • 2 Spinnenwurzeln

FILTER SYSTEM

  • Tetra Aussenkanisterfilter EX600plus
  • Lily Pipe und Glas outflow

HEIZUNG

  • Hydor Heizer für Aussenfilter, 200W

LICHT

VORBEUGUNG

  • Twinstar Nano+

CO2 SYSTEM

  • JBL Profi 1 CO2 System
  • JBL ProFlora M500 Silver
  • JBL ProFlora Count Safe
  • JBL ProFlora Taifun P2
  • Q-Grow Ball Dauertest

DÜNGESYSTEM

  • Dennerle Perfect Plant System
  • Dennerle NutriBalls

VERWENDETE PFLANZEN

  • Heteranthera zosterifolia
  • Rotala rotundifolia
  • Hygrophila pinnatifida
  • Anubias sp. ‚Petite‘
  • Anubias nana ‚Pinto‘
  • Glossostigma elatinoides
  • Cryptocoryne parva
  • Proserpinaca palustris Cuba
  • Myriophyllum scabratum
  • Bolbitis (heteroclita) difformis
  • Eleocharis montevidensis
  • Pogostemon helferi
  • Staurogyne spec. Rio Cristalino
  • Vesicularia dubyana ‚Christmas‘
  • Bucephalandra sp. ‚Brown‘
  • Bucephalandra sp. ‚Wavy Leaf‘
  • Bucephalandra sp. ‚Deep Purple‘
  • Bucephalandra sp. ‚Red‘
  • Bucephalandra sp. ‚Mini Needle Leaf‘
  • Bucephalandra sp. ‚Mini Coin‘
  • Crinum Calamistratum

FISCHE UND SONSTIGE TIERE IM BECKEN

  • 5 Caridina multidentata (Amano Garnele)
  • 7 Macrotocinclus affinis (Gestreifter Ohrgitter-Harnischwels)
  • 25 Neocaridina davidi „Red fire“ (Red fire Garnelen)
  • Danio margaritatus („Perlhuhnbärblinge)
1
JBL ProScape Volcano Powder für den Boden.
2
JBL ProScape Volcano Material darüber.
3
JBL ProScape Plant start- für einen guten Pflanzenstart 😉
4
Glasgarten Environment Soil wird hinzugefügt.
5
PVC Folie verwende ich für die Substrattrennung.
6
Für meine „Schlucht“ verwende ich JBL Sansibar Dark Sand.
7
Nächster Schritt im hardscape: Die Steine.

8

9

10
Eine Spinnenwurzel kommt hinzu.
11
Noch ein paar kleine Steine.
12
Hardscape fertig.
13
Die ersten Pflanzen: Anubias Sp. „Petite“, Anubias nana „Pinto“ und Hygrophila Pinnatifida.
14
Bolbitis (heteroclita) difformis für die Schlucht.
15
Glossostigma elatinoides im Vordergrund.
16
Cryptocoryne Parva im Vordergrund, Staurogyne spec. ‚Rio Cristalino‘ im Mittelgrund.
17
Proserpinaca palustris Cuba und Pogostemoni helferi ebenfalls im Mittelgrund.
18
Vesicularia dubyana ‚Christmas‘ ist mein Lieblingsmoos. Einige Bucephalandras kommen ebenfalls in den Mittelgrund.
19
Rotala Rotundifolia, Myriophyllum scabratum und Eleocharis montevidensis im Hintergrund.
20
Wasser marsch!
21
Die Technik kommt hinzu. Ich verwende einen Aussenfilter namens EX600plus von Tetra.
22
Da die Wurzel eventuell auftreibt, kommt ein Stein zusätzlich oben hinauf.
23
Der Twinstar Nano+ startet seine Arbeit.
24
Zuletzt noch JBL Clynol – für kristallklares Wasser und eine natürliche Wasseraufbereitung!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.