The Salvation – Spur der Vergeltung

Ein neuer Western. Im Kino. Eine dänische Produktion, aber dennoch klassisch. Allein das sind bereits drei gute Gründe, um „The Salvation – Spur der Vergeltung“  verstärkte Aufmerksamkeit zu widmen. Denn LiebhaberInnen des uramerikanischsten aller Filmgenres durchleben bekanntlich seit vielen Jahren eher karge Zeiten.

„The Salvation“ komprimiert in knapp 90 Minuten de facto alles, was das Westernherz begehrt. Die Handlung ist einfach gestrickt und kommt ohne große Überraschungen aus. Ein einsamer Rächer (famos: Mads Mikkelsen) begehrt gegen eine scheinbar übermächtige Bande von Bösewichten auf, die nicht nur seine Familie am Gewissen hat, sondern gleich auch eine ganze Stadt tyrannisiert. Dem großen Showdown zwischen Gut und Böse geht eine ganze Reihe von Szenen voraus, die aus Klassikern des Genres bekannt und vielleicht auch deshalb so gut sind: Ein bisschen „Spiel mir das Lied vom Tod“, ein wenig „Der Texaner“ und eine Brise von „Für eine Handvoll Dollar“ – und fertig ist das grundsolide, dänische Westernsüppchen aus der Feder von Kristian Levring (Drehbuch und Regie).

In Südafrika gedreht, großartig ausgestattet und auch in den Nebenrollen hervorragend gespielt, bietet „The Salvation“ Westernunterhaltung vom Feinsten. Eine überzeugende Eva Green ist in einer Nebenrolle ebenso zu bewundern wie der ehemalige Weltklassefußballer Eric Cantona, der beweist, dass er auch kleinere Kugeln beherrscht. Und dass trotz der vorhersehbaren Handlung da und dort Gesellschaftskritik aufblitzt und die Ausgegrenzten am Ende triumphieren, sind weitere Anforderungen an einen guten Western, die „The Salvation“ mühelos erfüllt. Eine innovative Neubelebung des Western ist „The Salvation“ sicher nicht, aber der Film hält das Versprechen, das er auch im Titel gibt: die Rettung eines in die Jahre gekommenen Genres fernab von Klamauk und Ironie.

Wer Western mag, wird auch „The Salvation“ mögen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.